Junges Ensemble 15+

Doppelpremiere der JungenEnsembles 10+ und 15+

JungesEnsemble 15+

Who´s perfect? (AT)

Eine Stückentwicklung mit Jungendlichen ab 15 Jahren

Zehn Jugendliche spielen um den Job ihres Lebens. Jetzt zahlt es sich endlich aus, fleißig in der Schule gewesen zu sein. Jede Note zählt, jede belegte AG macht es den Mitspieler_innen einfacher zu gewinnen.

Dem Bewerbungsgespräch müssen sich alle Kandidaten stellen. Nur wer bekommt den ultimativen, perfekten Job? Wer hat am besten in seine Zukunft investiert?

Mal ganz im Ernst… ist es das, was wir überhaupt wollen? Lernen, lernen, lernen für eine vermeintlich perfekte Zukunft? Nur, was ist der perfekte Job und warum ist das überhaupt so wichtig?

Mit diesen Themen beschäftigen sich die Jugendlichen unseres 15+ Ensembles und das alles verpackt in einer Gameshow in der es um ihre Zukunft geht.

Mit: Anna, Balaji, Elisa, Eric, Julia, Laura, Melina, Merle, Merlin, Sekouba.

Leitung: Zeynep Topal, Carsten Schecker

 

Premiere:      07.07. _ 18h (JE 10+), 19h (JE 15+)

Und am         08.07. _ 18h JE 10+), 19h (JE 15+)

Foto Presse I JungesEnsemble 15 theaterkohlenpott


Regie/Leitung:

Zeynep Topal
Geboren im Ruhrgebiet, 1993. Schon als Jugendliche wirkte Zeynep in etlichen Jugendclubs an Ruhrgebiets-Theatern mit. Darunter vielbeachtete Produktionen am Jungen Schauspielhaus Bochum unter der Leitung von Martina van Boxen. Mit ihrer ersten professionelle Theaterproduktion „Leider Deutsch“ (theaterkohlenpott) gewann Zeynep den Jurypreis beim Theatertreffen für jungesPublikum NRW 2015. Das Pottfiction-Eigengewächs wirbelt seitdem durch die freieTheaterszene in NRW, gibt Workshops und steht vor der Kamera. Auf der kohlenpott-Bühne könnt ihr Zeynep in der Produktion „Ich bin Jerry“ erleben.

Carsten Schecker
Geboren in Heppenheim, 1991. Nach zahlreichen Umzügen endlich im Ruhrgebiet gelandet und dageblieben. Durch das Studium der Theater- und Medienwissenschaften (Ruhr Universität Bochum) die Begeisterung für das Theater verstärkt. Derzeit studiert er noch Mediendesign und Audiovisuelles in Wuppertal. Hat bereits mehrere Hospitanzen und Assistenzen in der freien Theaterszene absolviert. Unteranderem Regieassistenz bei der Produktion „I slam“ an der Studiobühne Köln, sowie bei dem Projekt „grubengold“ am Prinzregenttheater. Neben der Tätigkeit als Regieassistenz entwickelt er Videoprojektionen im Theaterbereich und widmet sich den medialen Künsten.

 

X