Regielabor

Regielabor 2018/2019

 

CYBERCHONDER

 

„Frank Mol, technischer Redakteur des Pharmaunternehmens „Beeep“, beschäftigt sich tagtäglich mit Texten, die sonst kaum jemand liest: Mit Beipackzetteln. Ein unterhaltsamer Job. Doch Frank Mol ist krank. Er weiß es genau. Die Symptome sind eindeutig. Nicht nur die Beipackzettel geben ihm Recht, auch die Recherchen in Medizinportalen und Selbsthilfe-Blogs bestätigen seine schlimmsten Befürchtungen.
Das medizinische Know-How seiner Internet-Community scheint dabei deutlich größer zu sein als das seiner Ärzte, denn die glauben ihm nicht. Diagnose: Psychosomatisch. Nächster Arzt. Von der Internet-Recherche führt der Weg über Ärztehopping und Münchhausen-Syndrom zum Cyberchonder, dem (ein-)gebildeten Kranken des 21. Jahrhunderts.
Aber Frank Mol ist krank.
Wirklich.“

Für unsere Theaterinszenierung suchen wir insgesamt fünf SpielerInnen. Du solltest mindestens sechzehn Jahre alt sein und Lust am Theaterspielen mitbringen. Außerdem solltest du bereit sein, dich auf die Recherchen und den 3-monatigen Probenprozess einzulassen. In den Proben erarbeiten wir mit dir viele verschiedene Rollen, die Situation und die Atmosphäre von Usern in Internetforen nachstellen. Da dies ein zentraler Aspekt des Stückes ist, hast du dabei die Möglichkeit, viele verschiedene Persönlichkeiten darzustellen. Außerdem werden wir mit dir choreografisch und körperlich arbeiten.

Zu den Proben: Die Premiere des Stückes findet am Wochenende des 13/14. Aprils statt. Die Woche davor solltest du dir freihalten, denn dort finden Intensiv- und Bühnenproben statt. Im Dezember wird es noch zwei bis drei Proben geben, bevor Mitte Januar der richtige Probenprozess beginnt. Die Proben finden dann voraussichtlich immer montags und manchmal dienstags ab circa 18 Uhr statt. Außerdem wird es in dieser Zeit an einigen Wochenenden Intensivproben geben. Die Termine dafür werden wir mit euch zusammen rechtzeitig festlegen. Probenort sind die Proberäume des Theater Kohlenpott im „O“ in Herne.

Der „CYBERCHONDER“ basiert auf einer Hörspielvorlage des WDR (Autor: Matthias Kapohl), und wird im Rahmen des Regielabors des Theater Kohlenpott inszeniert. Das Regielabor bieten jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Inszenierungsideen in einem geschützten Raum zu erproben und umzusetzen.

Das Stück wird von Phillip Dittmann und Anton Grünewald inszeniert. Phillip ist durch Pott/Europefiction an’s Theater gekommen und hat seitdem in mehreren Produktionen des Schauspielhaus Bochum mitgewirkt. Auch Anton hat bereits an einigen Stücken des Schauspielhaus mitgewirkt und davor mehrere Jahre an der Freilichtbühne in Porta Westfalica. Dort ist er auch in der Jugendarbeit tätig. Das Stück ist die erste Regie-Zusammenarbeit der beiden.

Das Casting findet am 24. November von 13:00 bis 17:00 in den Räumlichkeiten des Theater Kohlenpott (Overwegstraße 32, Herne) statt. Falls ihr an der Teilnahme interessiert seid, meldet euch bitte unter folgender eMail Adresse: regielabor@theaterkohlenpott.de.
Da der Termin kurzfristig ist, besteht die Möglichkeit für ein Nach-Casting. Bei Fragen kannst du dich gerne direkt an uns wenden.

Wir freuen uns darauf, dich beim Casting zu sehen und dich dort kennenzulernen!

Castingaufruf_Pinnwand_Roh
Castingaufruf_Pinnwand_Roh
Castingaufruf_Pinnwand_Roh
Castingaufruf_Pinnwand_Roh
X